Espresso gegen Kater – Plus ein Schuss Zitrone

Es ist Karneval. In Köln, Düsseldorf und vielen weiteren Städten in Deutschland spielen die Leute verrückt. Es werden Verkleidungen getragen, es wird gesungen und Alkohol darf natürlich auch nicht fehlen. Meist recht viel davon.

Doch was macht man am nächsten Morgen, wenn die Karnveals-Stimmung sich so langsam gelegt hat und eventuell sogar der Alltag wartet. Manch einer steht ja früh morgens auf, um zur Arbeit zu gehen. Da muss schon ein richtiger Wachmacher her, der einem den Kater aus dem Gliedern treibt.

Espresso mit Zitrone gegen Kater?

Wie wär es mit Espresso mit einem Schuss Zitrone? Zitrone? Ja genau. Denn die ist bekannt für ihren hohen Vitamin-C Gehalt. Vitamin-C hilft gegen Kopfschmerzen und bringt den Kreislauf in Schwung. Doch es kann noch mehr: Es hilft auch dabei, Giftstoffe abzubauen und die sind nach einer Karnevalsnacht reichlich vorhanden.

Aber wieso Espresso? Berechtigte Frage, bekannte Antwort: Espresso macht wach. Genau das braucht man nach dem Karneval. Das Coffein im Espresso regt das Nervensystem an und wirkt allgemein belebend. Dabei sollte man natürlich ausreichend Wasser trinken – das Wichtigste nach einer durchzechten Nacht. Etwas frische Luft und Bewegung kann auch nicht schaden. Hinzu kommt ein gutes Frühstück, um den Magen zu füllen. Wer nichts den Magen herunter bekommt, muss mit Kräutertee vorliebnehmen.

Kommentare sind geschlossen.